essie shade of the month: spin the bottle

essie shade of the month: spin the bottle



Der Frühling klopft an die Tür, der Sommer ist nicht mehr weit. Man merkt deutlich, dass auf den Straßen und auch im Fitnessstudio mehr los ist als im Winter. Fleißig trainieren, um noch rechtzeitig die „Bikinifigur“ formen zu können. Bei der essie Farbe „spin the bottle“ denken sicher einige zuerst an Alkohol. Ich jedoch „spinne“ zurzeit fleißig meine Wasserflasche.



Sport ist für mich seit ein paar Monaten wieder ein wichtiges Thema geworden und gehe derzeit 3-4 Mal die Woche trainieren. Ich fühle mich wieder deutlich wohler in meiner Haut, schlafe besser und zusätzlich dazu ist es für mich persönlich der perfekte Ausgleich, um dem Stress für 1-2 Stunden entfliehen zu können. Meistens gehe ich mit meiner Freundin Nadja trainieren, weil ich es praktisch finde eine Trainingspartnerin zu haben, die die selben Übungen macht bzw. die gleichen Köperregionen trainieren und formen möchte. Außerdem kann man sich gegenseitig motivieren und besucht das Fitnessstudio dadurch auch öfters. Bei der Farbe „spin the bottle“ von essie, welche ein zartes „nude“ ist, dachte ich sofort an meine Wasserflasche, wie gerne ich zur Zeit wieder trainieren gehe und auf meinen Körper achte. Die Farbe eignet sich außerdem super für den Alltag, da sie sehr dezent ist und die essie Farben halten wahnsinnig lange. Also perfekt geeignet für Sport und Co.

Mein Trainingsprogramm sieht aktuell folgendermaßen aus:

Als erstes wärme ich 15-20 Minuten am Laufband, oder Stepper auf. Ich muss ehrlich sagen, ich bin absolut kein Fan von Joggen oder Laufen und „gehe“ meistens steil  am Laufband bergauf, um mich aufzuwärmen. Ich habe einmal in einem Artikel gelesen, das dies auch schonender für die Gelenke sein soll. Danach trainiere ich meine Arme, Rücken, Beine und Po mit verschiedenen Übungen. Ich trainiere dabei nicht nur ausschließlich mit Eigengewicht, sondern verwende bei den Geräten für z.B. die Oberschenkel zwischen 37 und 45 kg, um wirklich Muskeln aufbauen zu können. Den letzten Satz geschalte ich meistens so, dass er fast nicht zu schaffen ist. Es muss einfach ordentlich brennen! Hierzu kann ich euch die YouTube Videos von Sophia Thiel empfehlen. Ich habe unlängst ein Programm von ihr für Beine und Po gemacht und hatte danach den Muskelkater meines Lebens. Nach dem Krafttraining gehe ich noch manchmal (wenn ich Zeit habe) für weitere 20 Minuten auf den Stepper, oder das Laufband. Nach dem Training anschließend ordentlich dehnen nicht vergessen! (In freundlicher Zusammenarbeit mit essie Austria)


Shop the look:

Sporttights: H&M
Sport-BH: H&M
Shoes: Nike (via Zalando)
Nail polish: essie „spin the bottle“
 

Location: Holmes Place Hütteldorf
















SHARE THIS POST
    
         Facebook          Twitter          Pinterest          Email


LET´S STAY IN TOUCH

NEWSLETTER

GET PERSONAL AND FOLLOW ME ON

Instagram