Sport der etwas anderen Art, PoledanceVienna macht’s möglich

Sport der etwas anderen Art, PoledanceVienna macht’s möglich



Vor ungefähr zwei Wochen habe ich, neben meinem Routinetraining im Fitnesscenter, einmal Sport der etwas anderen Art ausprobiert. Schon vor 4 Jahren habe ich bereits 10 Stunden bei PoledanceVienna absolviert.



Gegründet wurde das erste Studio von „PoledanceVienna“ im Jahr 2010, mittlerweile gibt es aber schon 4 Standorte in Wien, welche sich in 1010, 1050, 1070 und 1220 befinden. In diesen Studios/Standorten werden viele verschiedene Kursformate ohne jegliche Voraussetzung bzw. Grundkenntnis angeboten. Dazu zählt Poledance, Stretching, Aerial Hoop, Chairdance oder Bauch-Bein-Po Stunden. Allgemein ist Poledance seit ungefähr 10-15 Jahren auf der ganzen Welt verbreitet, wo sich unzählige Figuren und Stile finden lassen. Wer denkt, Poledance ist nur sexy, der irrt sich, denn es wird auch akrobatisch, als Fusion mit Ballett, ausgeübt. Des Weiteren gibt es  mittlerweile auch schon Wettkämpfe (seit 2005 gibt es sogar Weltmeisterschaften) und aktuell wird gerade überprüft ob es sogar bei den olympischen Spielen zugelassen wird.

Wer denkt, dass die klassischen Sportarten anstrengend sind, hat noch nie Poledance ausprobiert. Poledance geht nicht nur ordentlich in die Muskeln, sondern es wird gleichzeitig auch extrem an der Dehnung des ganzen Körpers gearbeitet. Ein ausgiebiges Ganzkörpertraining, aber allem voran Bauch, Rücken, Arme werden dadurch trainiert. 

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann gerne zu einer GRATIS Schnupperstunde in einem der Studios in Wien vorbeischauen, welche jede Woche stattfinden. Probiert es einfach aus!


Mehr Infos auf: poledancevienna.at

Photos by FEO (Florian Moshammer)




















SHARE THIS POST
    
         Facebook          Twitter          Pinterest          Email


LET´S STAY IN TOUCH

NEWSLETTER

GET PERSONAL AND FOLLOW ME ON

Instagram