A day with the HUAWEI Watch

A day with the HUAWEI Watch



Meine Tage sind sehr straff geplant und lassen meistens wenig Platz für spontane Treffen. Es kann vorkommen, dass ich vor 24 Uhr nicht ins Bett komme und 6 Stunden später wieder aufstehen muss. Es ist nicht leicht meine derzeitige Ausbildung, Hobbies, Freunde, Sport und meinen Blog unter einen Hut zu bekommen. Dann gibt es wiederum Tage, an denen ich mehr Zeit für die Dinge habe, die mir Freude bereiten.



Es gibt mittlerweile viele „smartwatches“ am Markt, in allen Varianten und Ausführungen. Diesmal habe ich von HUAWEI Austria die tolle HUAWEI Watch zum testen bekommen, die den anderen Uhren um Nichts nachsteht. Mit persönlich gefiel die weiße Uhr am besten, welche z.B. auch mit schwarzem Band erhältlich ist. Die Uhr besitzt viele tolle Features und ist mit Android sowie mit iOS kompatibel.

Zur Inbetriebnahme wird die Uhr mit dem Smartphone verbunden und anschließend ist es unter anderem möglich Nachrichten, direkt auf der Uhr zu lesen, sollte man sein Smartphone zum Beispiel irgendwo in der Tasche oder dem Rucksack verstaut haben. Weiters gibt die Uhr Auskunft über das Wetter, besitzt einen Schrittzähler, Google Maps und auch das Verwenden der Lieblingsapp ist kein Problem. Mir persönlich gefielen auch die vielen (verschiedenen) Zifferblätter, die man nach belieben auswählen kann. Angefangen bei schlichtem schwarz-weiß Design bis hin zum ausgefallenen Blumenziffernblatt, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch das ablesen von eingegangen SMS fand ich persönlich sehr praktisch, vor allem wenn man in Eile oder unterwegs ist.  Auch über Kratzer braucht man sich keinerlei Gedanken zu machen, da das HUAWEI Watch Display aus Saphirkristall gefertigt ist. So wird die HUAWEI Watch zu einem treuen Begleiter für den Alltag. (In freundlicher Zusammenarbeit mit HUAWEI Austria)

 

Ein kurzer Einblick in meinen Alltag
 

9:00 Uhr:  Tagwache und Frühstück. Meistens mache ich mir Porridge mit heißen Himbeeren und dazu ein Glas Orangensaft.

10:00 Uhr: Sport mit Nadja. Heute sind Beine, Arme und Po an der Reihe. Danach noch ein kurzes Ausdauerprogramm am Laufband oder Stepper.

12:00 Uhr: Wieder zu Hause in meiner Wohnung angekommen und ab in die Dusche.

12:30 Uhr: Arbeit für den Blog steht an. Fotos bearbeiten, Beiträge schreiben, E-Mails beantworten. Danach noch schnell einen kleinen Happen essen.

13:45 Uhr: Blogpost online stellen, Facebook Beitrag erstellen, Instagram Foto bearbeiten und posten.

14:00 Uhr: Makeup und Outfit-Auswahl für ein Presseevent treffen, danach ab zur Ubahn.

15:00 Uhr: Presseevent und networking mit vielen bekannten Gesichtern.

16:30 Uhr: Café und Essen mit meinen Mädls im Supersense.

17:30 Uhr: Auf dem Weg zur Vorlesung „Work-Life-Balance“.

21:15 Uhr: Endlich ab nach Hause.

22:00 Uhr: Restlichen Emails beantworten und Google Analytics Auswertung für einen Blog erstellen.

22:45 Uhr: Ab ins Bett und noch eine Folge „The Young Pope“ schauen.

 

Location: The guesthouse Vienna
















SHARE THIS POST
    
         Facebook          Twitter          Pinterest          Email


LET´S STAY IN TOUCH

NEWSLETTER

GET PERSONAL AND FOLLOW ME ON

Instagram